Neuer Trauerkreis in Trinitatis

Unsere Vorfahren verstanden es einander beizustehen, wenn der Tod ins Haus kam und der Verlust über einen geliebten Menschen einem den Atem rauben kann. Die Welt steht still und muss sich doch unaufhaltsam weiterdrehen. Und wo bleiben wir, die doch weiterleben? Seit diesem Jahr gibt es in unserer Gemeinde einen Trauerkreis, der Trauernden Begleitung bietet.

In diesem offenen Trauerkreis darf Ihre Trauer Platz finden, auch nach vielen Monaten oder Jahren. Hier ist Austausch mit anderen Betroffenen möglich oder auch nur die gemeinsam Stille, statt Einsamkeit. Hier dürfen Sie sich frei von Zwängen fühlen und Atem holen für zu Hause. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihren eigenen Weg durch Ihre Trauer zu finden. Wir wollen, wie in alten Tagen unserer Vorfahren, einander beistehen und es Jesus gleichtun, einander zu hören, zu fühlen und einander tragen. Lachen und Leid gehören zum Leben untrennbar hinzu, wir wollen uns beides trauen.

Der Besuch des Trauerkreises steht jedem Menschen offen, der einen Verlust erlitten hat und kommen möchte. Ungeachtet seiner Herkunft, seiner Religion oder seines Alters. Wir begleiten Sie in vertrauensvoller und geschützter Atmosphäre und bieten Ihnen so die Möglichkeit, Ihrer individuellen Trauer Raum und Sprache zu geben.

Der Trauerkreis trifft sich jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 19.00 - 20.30 Uhr im Gemeindehaus am Steinhügel 38 im Gruppenraum im Erdgeschoss. Teilnahme-kosten gibt es nicht, wir bitten jedoch um eine Spende.

Ihre Ansprechpartner sind Silvia Niemerg (Trauerbegleiterin),  Tel. 0157 - 86459318 und Christian Heinze-Tydecks (Diakon, Gemeindepädagoge, Seelsorger), Tel. 02302-21444 bzw. Email: heinze@trinitatis.org

Nachricht erstellt am 11.01.2016

EKvW_Logo
logo_kkg